Was ist die DGHT?

Im Februar 2008 schliesste sich der Terrarien-Verein Winterthur der

DGHT Landesgruppe an. Seit diesem Zusammenschluss tragen wir den

Namenszusatz der DGHT. Was ist die DGHT?

 

 

Die DGHT- Stadtgruppe Winterthur (DGHT = Deutsche Gesellschaft für

Herpetologie und Terrarienkunde e.V.) gehört zur weltgrößten Vereinigung

für Reptilien- und Amphibienfreunde (Hauptsitz in Deutschland daher der

Name). Die Mitglieder in den verschiedenen Stadtgruppen sind teils

Wissenschaftler (Herpetologen), Heimtierhalter von Amphibien und

Reptilien (Terrarianer), sowie Natur- und Artenschützer

(Feldherpetologen). Sie alle eint das Interesse an den "Lurchen und

Kriechtieren".

 

Die DGHT fördert die Erforschung der Amphibien und Reptilien und setzt

sich für deren Schutz in der Natur ein. Zudem versteht sich die DGHT als

Interessenvertretung für Halter von Amphibien und Reptilen und engagiert

sich beim Thema "artgerechte Tierhaltung". Besonders kennzeichnend für

den Charakter der DGHT ist die Vereinigung der genannten Fachkreise in

einer großen Gesellschaft. Durch intensive Kommunikation und internen

Austausch profitieren z.B. Terrarianer von neuen wissenschaftlichen

Erkenntnissen und Wissenschaftler von einzigartigen

Terrarienbeobachtungen, die in der freien Natur gar nicht möglich wären.

 

Durch eine große Vielfalt von Veranstaltungen, Publikationen und

Serviceangeboten trägt die DGHT wesentlich zur öffentlichen Wahrnehmung

der beiden Tiergruppen und deren Schutz bei und zieht Interessenten aus

aller Welt in ihren Bann.